Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Italian - Italy
Drucken
PDF

Reglement

Geschrieben von: La Direzione.

Dieses Reglement tritt ab dem 20 Juni 2011 in Kraft.
  1. Die Badegäste und Besucher des Lidos unterstehen den Vorschriften der Gemeinde, der Direktion, der Bademeister und der Aufseher.
  2. Jeder der die Bestimmungen nicht beachtet, wird aufgefordert das Areal des Lidos zu verlassen und kann den Behörden gemeldet werden.
  3. Die Besucher des Lidos sind angehalten Lärm zu vermeiden und sich anständig benehmen.
  4. Insbesondere ist folgendes verboten:
    • Der Einnahme von Drogen
    • Der Missbrauch von Alkohol
    • Das bespritzen anderer Badegäste
    • Auf den Grünflächen zu rennen
    • Auf den Tischen zu Picknicken
    • Blumenbeete zu betreten und auf Bäumen zu klettern
    • Sich ausserhalb der Umkleidekabinen umkleiden
    • Speisereste, Stummel von Zigarren / Zigaretten und andere Abfälle auf den Boden zu werfen (Abfallbehälter sind über das ganze Gelände verteilt)
    • Auf den Boden zu spucken
    • Hunde oder andere Tiere ins Strandbad mitzunehmen
    • Lärmbelästigung durch Radios, Lautsprecher und andere Tonquellen
    • Das Betreten von Service-Räumen und anderen Bereichen die dem Personal vorbehalten sind
    • Mit den Bergungsausrüstungen zu spielen
    • Velos, Mopeds und Motorroller in Strandbad zu nehmen
    • Jegliche Spiel- oder Sportaktivitäten ausserhalb der dazu bestimmten Flächen. Es werden nur Aktivitäten erlaubt die die anderen Gästen nicht belästigen
    • Der Zutritt von betrunkenen oder unter Einfluss von Drogen stehenden Personen. Personen mit offene Wunden.
    • Das Schwimmen ausserhalb der Begrenzungsbojen (Art. 23 b vom “Exekutivdekret für Badeanstalten” vom 31.03.1987)
    • Vom Floss zu springen, andere oder unter dem Floss durchtauchen
  5. Für Diebstahle von Gegenständen, Wertsachen, Kleidung, usw. sowie für Verletzungen jeglicher Art lehnt die Direktion jegliche Verantwortung ab. Die Aufseher sind kümmern sich um die erste Hilfe mit der Ausrüstung der Krankenstation, und falls nötig die um die Intervention eines Arztes oder der Sanität (Krankenwagen).
  6. Den Zutritt wird Kindern unter 11 Jahren untersagt falls sie nicht in Begleitung einer volljährigen Person sind welche die volle Verantwortung, sowohl für ihr Benehmen als auch für das Baden.
  7. Um die Sicherheit des Individuums zu gewährleisten wird der Zutritt ins Wasser im Falle von verändertem psychischem Zustand (Trunkenheit, Drogenmissbrauch, usw.) oder im Falle von deutlich schlechtem Gesundheitszustand verweigert.
  8. Im Falle von schlechtem Wetter oder durch Entscheid von der Direktion, kann der Zutritt ins Wasser untersagt werden.